Frank Frank, Unternehmensberater, Hamburg, Deutschland

Unternehmensberater
Hamburg, Deutschland

Frank Frank, Unternehmensberater, Hamburg, Deutschland

Unternehmensberater

Franks Job ist es Konzepte des zukünftigen Arbeitens zu entwickeln und ggf. bis zur Umsetzung zu begleiten. Frank berichtet hier über seine Erfahrungen aus der Ausbildung als Bauzeichner und erzählt wie er nun zu seinem Job als Unternehmensberater in Hamburg kam.


Studienangebote

Deine Schulzeit

Was für ein Typ Schüler warst du?

Rückblickend würde ich sagen, dass ich für die entscheidende Endphase meiner schulischen Laufbahn die nötige Energie aufbrachte, um ein anständiges Ergebnis hinsichtlich der finalen Notenbilanz zu erzielen. Baseball und Independent Konzerte haben jedenfalls damals eine weitaus höhere Attraktivität für mich ausgestrahlt, als im stillen Kämmerlein bspw. Mathe zu pauken. Dennoch gab es damals durchaus Fächer welche mich in Bann zogen.

Was hast du nach deinem Schulabschluss gemacht?

Unmittelbar nach der Schule begann ich mit einer Ausbildung als Bauzeichner mit dem Schwerpunkt Ingenieurbau.

Deine Ausbildung zum Bauzeichner

Bild: Bauzeichner

Wie genau kamst du zu deiner Ausbildung? Welche Ausbildung hast du gemacht?

Erfolgserlebnisse konnte ich in der Schule unter anderem jedenfalls beim Technischen Zeichnen verbuchen, was nebenbei mehr oder minder auch mit meiner früh entwickelten Leidenschaft für bildende Kunst und grafische Dinge im Allgemeinen einherging. So lag es mehr oder weniger nahe in diesem Bereich eine berufliche Perspektive zu suchen. Die Findung des Ausbildungsplatzes ergab sich damals über einen Hinweis von einem meiner damaligen Lehrer.

Was genau macht man in deiner Ausbildung?

Als Bauzeichner für Ingenieurbau ist man zum Beispiel neben der Erstellung von Konstruktionszeichnungen (z.B. Bewehrungspläne für Stahlbetonbauteile, Ausführungspläne für Holzrahmen – und Stahlbau) auch für Berechnungen und begleitende Dokumente zuständig. Dabei dient zumeist die seitens des Ingenieurs errechnete statische Berechnung in Form von oftmals mehreren DINA4-Ordnern der einzelnen relevanten Bauteile als Grundlage zur Erstellung der Konstruktionszeichnungen in CAD. In Form von Positionsplänen werden zu Beginn zudem alle Bauteile nummerisch und grafisch dokumentiert, welche sich wiederum in der statischen Berechnung widerspiegeln. Die duale Ausbildung mit der berufsschulischen Ergänzung zu der Ausbildung im Büro sah darüber hinaus die nötigen theoretischen und praktischen Grundlagen vor.

Im Nachhinein: Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Für das Anforderungsprofil des Bauzeichners mit Schwerpunkt Ingenieurbau sind jedenfalls ein sehr ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen, sowie ein gutes Verständnis für Mathe und Physik und absolute Präzision ein definitives Muss. Die gestalterische, kreative Komponente wie in den Architekturbüros allgegenwärtig, soweit das in einem stark reglementierten Auftragsrahmen überhaupt möglich ist, hat mir allerdings eindeutig gefehlt.

Dein Job als Consultant

Bild: Ausbildung zum Bauzeichner

Wie kamst du zu deinem jetzigen Job / Wie ist dein Werdegang?

Nach meiner Ausbildung und des darauffolgenden Zivildienstes war ich ehrlich gesagt relativ unentschlossen, wie mein zukünftiges Berufsleben aussehen könnte. Nach einer zweijährigen Tätigkeit in der Zeichnungsverwaltung eines bekannten Automobilzulieferers im Süden Münchens, wurde ich durch eine Zeitarbeitsfirma im Anschluss zu einer Unternehmensberatung vermittelt, welche zum damaligen Zeitpunkt hauptsächlich im Sektor der organisatorische Gebäudeplanung (Innovative Raum- und Arbeitsplatzkonzepte, Projektmanagement und Nutzerkoordination etc.) aktiv war. Nach einer rund fünfjährigen Anstellung in diesem Unternehmen, bewog mich ein Ortswechsel innerhalb Deutschlands dazu meine Bewerbungsunterlagen in alle Winde zu verstreuen. Eine Unternehmensberatung in Hamburg hat mich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und kurz darauf konnte ich bereits meinen Dienst antreten. Damals hat mich jedenfalls die Bandbreite der operierenden Geschäftsfelder der Firma fasziniert und dazu bewogen mich zu bewerben.

Wie sind die Berufschancen mit deiner Ausbildung und wie schwierig ist es in deinem momentanen Job zu kommen?

Die Chancen sind denke ich gegenwärtig recht gut. Die spezielle Branche ist schon seit geraumer Zeit aus ihrer Nische gekommen. Dementsprechend viele Firmen gibt es mittlerweile welche identische oder vergleichsweise ähnliche Beratungsleistungen anbieten.

Was macht Dein Unternehmen und wie ist es dort zu arbeiten?

Die gegenwärtige Firma geht aus fusionierten Firmen hervor. Beide waren Marktführer in der Immobilienberatung und sind nun zusammen an drei Standorten in Deutschland mit über 60 Mitarbeitern vertreten. Unsere Aufgabe ist es Immobiliennutzer und -planer ebenso wie Investoren und Immobilienentwickler bei der Konzeption und Gestaltung ihrer Gebäude und Projekte zu beraten. Der Kollegen_innenstamm setzt sich aus unterschiedlichen Disziplinen zusammen. Vertreten sind unter anderem Kollegen_innen aus den Richtungen Architektur, Bauingenieurwesen, BWL, Design und Grafik, Immobilienökonomie etc. (darüber hinaus auch in der Vergangenheit Soziologen und Psychologen). Das erzeugt im Idealfall im Tagesgeschäft ein sich ergänzendes harmonisches Gesamtgefüge.

Was machst du genau in deinem Job?

Die Tätigkeiten in meinem Job sind relativ vielfältig. Nicht selten werden durch und durch individuelle Anforderungen und Lösungsvorschläge seitens des Kunden gefordert, welche ein gewisses Umsetzungs- und Verhandlungsgeschick voraussetzen. Arbeitszeit und der Arbeitsort vor Ort beim Kunden variieren darüber hinaus nicht selten. Meine Hauptaufgabe ist es innovative Nutzungskonzepte und Belegungsszenarien für Verwaltungsbauten zu konzipieren.

Was findest du ist das Spannendste an deinem Job?

Der umfangreiche Einblick in die unterschiedlichen Unternehmen und Branchen und die eng daran beteiligte Ausarbeitung von Konzepten und Umsetzung des zukünftigen Arbeitens.

Was würdest du deinem jüngeren Ich raten?

Nach begonnenem Arbeitsleben die Chancen erkennen und ergreifen ggf. in einen attraktiven Arbeitsbereich quer einzusteigen. Persönliche, private Interessenfelder können zudem unter Umständen zu einer Neuausrichtung bzw. Ergänzung der bisherigen beruflichen Tätigkeit führen.

Weitere interessante Werdegänge

Profitiere von den persönlichen Erfahrungen anderer und find auch du deinen Weg

Werdegang von Firmenkundenbetreuer Akquisitionsfinanzierung, Norddeutsche Landesbank Werdegang von Fotograf Werdegang von ehem. Vorstand, Frankfurter Allianz Versicherungs-AG Werdegang von Marketing Executive für Deutschland, Packlink.de - Simply shipping Werdegang von Executive Assistant, Packlink.de - Simply shipping Werdegang von Senior Consultant, Mittelständische Beratung