Physikstudium in Potsdam

Profil von Feli

Hi FSR MaPHy,

Ich würde gerne persönliche Erfahrungen bezüglich des Physikstudiums in Potsdam erhalten basierend auf den folgenden Kriterien: Professoren-Studenten-Verhältniss (persönlich/unpersönlich, zahlenmäßig), dem Studentenleben in Potsdam selbst, der Uni (Ausstattung, Standorte, Bib, Mensa,...), der Wohnungssituation und den ÖVPN bzw. den Fahrradwegen erfahren. Im Grunde einfach eine Einschätzung der Studierbarkeit von Potsdam! Vielen Dank schon einmal im Vorraus.

1 Antwort

Profil von FSR MaPHy
FSR MaPHy

Antwort von FSR MaPHy 05.01.2016 10:43

Hallo Feli!

Zuallererst möchte ich Dich auf den Studienführer Physik verweisen, den die Studenten der Unis (so auch Potsdam) selber verwalten und der daher einen guten persönlichen Überblick abseits vom CHE-Ranking und co gibt. Nun aber direkt zu Deine Fragen:

Das Professoren-Studenten-Verhältnis ist spitzenmäßig. Im ersten Semester seid ihr ungefähr 20-40 PhysikstudentInnen, was sich sehr schnell auf um die 20-25 PhysikstudentInnen einpegelt. Da die Physik fast ausschließlich im Institut für Physik unterrichtet wird, triffst Du Deine ProfessorInnen regelmäßig auf den Gängen an und auch sonst haben Profs und Übungsleiter stets ein offenes Ohr für uns.

Potsdam ist eine sehr gemütliche und wunderschöne Stadt. Als Student kann man hier seine Zeit in der Studentenkneipe Pub-à-la-Pub - in welcher wir jeden zweiten Dienstag einen sehr unterhaltsamen Mathe-Physik[=MaPhy]-Stammtisch veranstalten) - oder im Studentenclub NIL verbringen. Beide sind gut erreichbar: Pub in der Nähe vom Hauptbahnhof und NIL am Neuen Palais, einer der drei Haupt-Campi der Uni Potsdam. Weitere Studentenorte sind das Studentische Kulturzentrum (KuZe), die Olga, das Spartacus und viele weitere Kneipen und Bars, die Potsdam so bietet. Das Waschhaus in der Schiffbauergasse ist der größte Club Potsdams, ansonsten bist Du je nach Ziel binnen 30-60 Minuten in Berlin, um die dortigen Clubs unsicher zu machen. ;-)

Der Hochschulsport der Uni Potsdam wurde vor (zwei?) Jahren als bester Hochschulsport Deutschlands ausgezeichnet. Das Angebot ist vielfältig und reicht von Standardtänzen über Kampfsport bis hin zu Volleyball über so ziemlich alles, was das Spektrum hergibt.

Unser Institut und Praktikum sind hervorragend ausgestattet, wurde das Haus doch erst 2008 gebaut. Entsprechend modern und komfortabel ist es hier. Es gibt überall Sitz- und Arbeitsflächen, weiterhin verfügen wir über einen gemeinsamen Aufenthaltsraum der MaPhy-Fachschaft (Du wirst dieser angehören, wenn Du hier Mathematik oder Physik studierst), das Forum Physikum. Hier kannst Du stets ältere SemesterInnen antreffen, quatschen, essen, trinken und Fragen stellen, An dieser Stelle sei auch gleich auf den MINT-Raum verwiesen, der eine betreute Lernhilfe für StudentInnen der MINT-Fächer darstellt. Die Bibliothek bietet mehr als genügend Literatur für uns und hat noch viele viele Kapazitäten (Neubau 2011). Weiterhin kann jeder Student Anschaffungsvorschläge unterbreiten, welche tatsächlich berücksichtigt und oft sogar einige Zeit später umgesetzt werden. Weitere Infos findest Du hier.

Als Physikstudentin wirst Du Dich ausschließlich auf dem Campus Golm (Campus 2) aufhalten, sofern Du nicht Wahlpflichtfächer an anderen Standorten belegst. Golm ist sehr leicht mit mindestens zwei Zügen in der Stunde sowie alle 10-20 Minuten mit einem der Busse 605, 606 oder X5 zu erreichen. Vom Hauptbahnhof Potsdam aus erreichst Du so ziemlich jede Ecke der Stadt in kürzester Zeit mit Straßenbahn, Bus, S-Bahn oder Zug. Studenten der UP können überdies die Fahrräder von nextbike, welche an jedem Campus und überall in der Stadt stehen, jeden Tag nach vorheriger einmaliger Anmeldung bis zu 3 Stunden kostenlos nutzen. Potsdam kann wunderbar mit dem Fahrrad erkundet werden, verfügt also auch über eigene Radwege.

Das Mensaessen schmeckt mir persönlich hervorragend. Du kannst bargeldlos mit Deinem Studentenausweis (PUCK) bezahlen und hast die Wahl aus 4 Essensmöglichkeiten sowie einer Salatbar und einer Nudeltheke. Ein Dessert ist im Preis enthalten. Weitere Infos zu Angebot und Kosten kannst Du hier einsehen.

Die Wohnungssituation ist eher knapp bemessen. Du solltest Dich möglichst früh für einen Platz beim Studentenwerk Potsdam bewerben und kannst dann im Notfall immer noch ablehnen. Solltest Du spät dran sein, so existiert ein Termin, an dem die bis dato noch nicht vergebenen Wohnheimplätze ab 8 Uhr vergeben werden. Du solltest Dich für diese Schlange aber ab 23-0 Uhr einfinden, wenn Du die Erste sein möchtest. ;) Ich habe das mal mit einem Kumpel gemacht, welcher unbedingt in ein bestimmtes Wohnheim wollte. Prinzipiell habe ich in meinem Umkreis die Erfahrung gemacht, dass jeder am Ende einen Wohnheimplatz bekommt, allerdings nicht zwangsläufig dort, wo er oder sie gerne möchte. Jedoch bist Du nicht an der Wohnung gebunden und kannst jedes Semester Dir ein neues Angebot für Dein Wunschwohnheim ausstellen lassen. Die neueren Wohnheim am oder auf dem Campus Golm kosten ca. 220-280€ inkl. eigenem Bad und Küche. Hier gibt es Einzel-, Doppel- und Viererwohngemeinschaften. Die günstigeren Wohnheime auf dem Campus schlagen mit ca. 120-150€ zu Buche. Internet kostet 10€ im Semester und befindet sich auf DSL 10.000-Niveau.

Ach, ja: der FSR MaPhy ist einer der aktivsten Fachschaftsräte der Uni Potsdam und bietet zahlreiche Veranstaltungen zur Einführung (Einführungstutorien,...), zum Kennenlernen (Ersti-Fahrt, Ersti-Grillen,...) und zum Spaßhaben (Kletterpark, LAN-Party, Weihnachtsfeier,...) an. Bei Problemen kannst Du uns jederzeit ansprechen. Gerne heißen wir neue Mitglieder herzlich Willkommen, solltest Du schon einmal mit dem Gedanken gespielt haben, Dich ehrenamtlich zu engagieren. ;-)

Wer wir sind.

Was wir machen.

Zögere nicht bei noch offenen Fragen und lass es und wissen, ob Du Dich für unsere schöne Uni entscheidest. :P

LG Christian
FSR MaPhy

Neu ergänzt am 05.01.2016 um 10:43 Uhr

Nachfrage von Feli 21.04.2016 16:09

Hallo Christian,

ich möchte mich hiermit noch (etwas nachträglich) herzlich für die ausführliche und super Antwort bedanken! Ich habe mich derzeit super über die ganzen Infos gefreut und hatte mir auch sofort den Studienführer angeschaut.

Alles was du geschrieben hast, hört sich sehr gut an und basierend darauf könnte ich mir gut vorstellen, an der Uni Potsdam zu studieren. Tatsächlich mache ich im Mai eine kleine Unistädtetour um mir die Umgebung und die Gegebenheiten anzugucken. Nach dem Pfingstwochenende werde ich auch in Potsdam sein. Gibt es für mich da die Möglichkeit ein paar Dinge anzuschauen: Mensa, Bib, Vorlesungssaal o.ä.? Ich würde mich total freuen, wenn da etwas klappen würde. Siehst du da irgendwelche Chancen oder Probleme? Wäre eventuell sogar der Besuch einer Vorlesung möglich? Andernfalls schaue ich mich sicherlich auch die eine oder andere Studentenecke an, mal sehen wie es mir so gefällt!

Falls du noch andere Tipps für mich hast, was man anschauen sollte, um das Studentenleben in Potsdam nähergebracht zu bekommen, dann würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße,

Felicitas

Neu ergänzt am 21.04.2016 um 16:09 Uhr