Mathematisches Verständnis wichtig für den Studiengang Grundschulpädagogik auf Deutsch, Mathematik (gezwungener Maßen) und Sachkunde in Berlin?

Profil von Sophie

Hi FSR Mathe,

Mein Wunsch ist es, Grundschulpädagogik mit den Fächern Deutsch und Sachkunde in Berlin oder Brandenburg zu studieren. Ich habe erfahren, dass ich in Berlin Mathematik als obligatorisches Zweitfach wählen muss. Leider liegt mir Mathematik überhaupt nicht. Meine Frage ist daher, ob die Anforderungen sich auf die Elementarmathematik der Grundschule und deren Didaktik beschränken? Vielen Dank im Voraus, für eure Unterstützung!

1 Antwort

Profil von FSR Mathe
FSR Mathe

Antwort von FSR Mathe 16.03.2016 15:39

Hallo Sophie,

hundertprozentig kann ich dir die Frage leider nicht beantworten, da die Mathematikveranstaltungen des Grundschul-Studiengangs nicht dieselben sind, wie die vom Monobachelor/Kombibachelor Mathematik und somit keiner von uns je schon eine davon gehört hat. Außerdem ist der Studiengang noch recht neu, zumindest der Aufbau wurde geändert. Ich kann dir nun folgendes sagen:

1. Soweit ich weiß, kann man Mathe weglassen, wenn man Sonderpädagogik nimmt.

2. Solltest du doch Mathe nehmen, dann hab ich gehört, dass das auf mathematischer Ebene nicht schwer sein soll und wirklich eher Grundschulstoff ist. Ich kann dir das allerdings nicht garantieren, da ich wie gesagt noch nie einen dieser Kurse besucht habe.

3. Du kannst einfach mal in die Studienordnung reinschauen und dir in der Modulbeschreibung durchlesen, was dort inhaltlich gemacht wird. Vll hilft dir das weiter. Der Link zur Studienordnung ist: https://gremien.hu-berlin.de/de/amb/2015/22/22_2015_AMB_BA_Bildung_an_Grundschulen_DRUCK.pdf

4. Alternativ könntest du dich an die Studienberatung des Studiengangs wenden (der Studiengang heißt Bachelorstudiengang Bildung an Grundschulen), da die Kurse dieses Studiengangs gar nichts mit dem Institut Mathematik zu tun haben, sondern vom Institut für Erziehungswissenschaften organisiert werden.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Liebe Grüße, Lena vom FSR

Neu ergänzt am 16.03.2016 um 15:39 Uhr