Wie ist es Biologie mit Fokus Zoologie oder Ornithologie zu studieren?

Profil von Carina

Hi Marc,

Ich überlege schon lange, ob ich Biologie mit Zoologie oder Ornithologie studieren will oder besser kann. Ich habe leider niemanden, der mir dazu eine genauere Auskunft geben kann. Meine Fragen sind folgende, wenn ich sie dir denn stellen darf?!;)
Ich mache nächstes Jahr mein Abi und da ich mit Wartezeiten rechne und allgemein gerne zunächst eine Ausbildung machen würde, überlege ich, danach eine Ausbildung als Tierpflegerin im Vogelpark Walsrode zu machen. Nun stellt sich mir die Frage, ob mir das für meine Studienauswahl von Nutzen ist oder ob es völlig egal ist?
Die nächste Frage wäre, ob und wie so eine spezialisierung aussieht, wenn ich von Biologie in am besten beide Bereiche, also Zoologie und Ornithologie gehen will? Wie sieht der Aufbau eines solchen Studiums aus und wie lange müsste ich da studieren oder dran hängen? Kann man das kombinieren?

Ich hoffe ich erschlage dich mit den Fragen nicht und du kannst mir zumindest bei einer Frage weiterhelfen :)

Liebe Grüße

1 Antwort

Profil von Marc
Marc

Antwort von Marc 11.06.2014 21:29

Hallo Talia,

ich versuche mal so gut es geht die Fragen zu beantworten.

1. Bringen wird es dir vermutlich nicht viel, da die Zulassung über den NC erfolgt. Da kommt es hauptsächlich auf dein Abidurchschnitt an. Außerdem auf deine Bionote und eine weitere Naturwissenschaftliche Note (Diese werden zu einem gewissen Prozentsatz eingerechnet). D.h. wenn dein Abischnitt bei 2,6 liegt und du zB in Bio und Chemie 14 Punkte hast wird dein Schnitt dadurch nach oben gezogen. Eine CTA/BTA Ausbildung wäre evtl hilfreich aber in deinem Sektor glaube ich nicht. Wenn du allerdings planst später in diesen Sektor zu gehen kann es auch nie Schaden. In der heutigen Zeit sind die Abileute ja relativ jung und es kann von vorteil sein Erfahrungen zu sammeln. Später kannst du das dann eigtl. immer verkaufen.

2. Also im Bachelor Biologie gibt es bei uns eigtl. relativ wenig Spezialisierungsmöglichkeiten. Biologie ist eher ein Grundlagenstudium. Die Leibniz Universität arbeitet bei uns mit der TiHo und der MHH zusammen was zu einer erheblichen Steigerung der Vielfalt führt. Aber im Grund wird dir hier alles geboten. Chemische, Mathematische und Physikalische Grundlagen gehören sowieso inzwischen überall dazu. Dann Biologische Grundlagen, Mikrobiologie, Ökologie und Genetische Methoden. Im weiteren kann man sagen,dass von der Leibniz Uni Module zu pflanzlichen Themen einfließen (Botanik, Pflanzenphysiologie usw.) von der MHH medizinisch angehauchte Module (Allg. Biochemie usw.) und von der Tiho Zoologische (Zoologie, Tierphysiologie, Funktionsmorphologie usw.). Desweiteren kannst du verschiedenste Module im Wahlpflichtbereich belegen, da ist eigtl. aus jedem Gebiet und von jeder Hochschule etwas zu befinden, kommt aber auf die Profs an die etwas anbieten. Einen Überblick was wir während der 6. Semester für Module belegen, eignet sich die Modulübersicht unseres Studienganges + den Modulkatalog wo die Inhalte der jeweiligen Module erklärt werden.
Allgemein kann man aber sagen, dass eine Spezialisierung erst im Master erfolgt. Du wirst also im Grunde den selben Aufbaui wie jeder andere Student haben und auch nichts mehr Zeit benötigen (Außer du planst evtl. Auslandsaufenthalte,immer gut, oder kommst evtl. durch Prüfungen nicht, was bisher eigtl. nicht vorkam).

Für Spezialisierungen kann man immer schlecht Ratschläge geben. Bei uns bietet die Leibniz Uni Masterstudiengänge in Richtung Pflanzen an, die MHH in Biomedizinsche und die TiHo in Tierbiologie (~Zoologie). Ornithologie aber kommt dem wohl eher nicht so nah ich hab leider auch nicht so viel Ahnung in diese Richtung. Die Zoologen bei uns sind wenn er Systematiker (Systematische Einordnung der Tiere), Verhaltensbiologen, Neurobiologen usw. Da kommt es aber immer auch stark auf den jeweiligen Prof. und deren Forschungsgebiet an. Am besten Informierst du dich auf der Seite der Tiho-hannover.de über den Masterstudiengang Animal Biology.

Du müsstest wohl auch mal im Internet suchen, nach Ornithologie da wird es sicherlich i-wo noch einige spezialisierte Einrichtungen geben. Das größte problem ist allerdings, das es heute eigtl. keine klassischen Ornithologen, Enteromologen usw. in dem Sinne gibt. Geht dann meistens wirklich in die Verhaltensforschung, Genetik (Entschlüsselung usw.), Tierphysiologie/Neurobiologie usw. , Mikrobiologie, Biochemie, usw. die klassischen Zoologischen Gebiete sind da sehr auf dem Rückzug. Dafür aber auch umso interessierter an jungen motiviertem Nachwuchs. Also scheu dich nicht dich mit Fragen an qualifizierte Profs zu wenden.

Tut mir leid, dass ich dir nicht weiter helfen kann. Falls du noch weitere Fragen hast scheu dich nicht sie zu stellen. Dafür sind wir also bzw. ich im Fachrat auch zuständig. Viel Spaß bei deiner weiteren Informationssuche. Kannst mir ja eine Rückmeldung geben, da evtl. ja nach dir weitere Leute kommen die evtl. ähnliche Fragen haben :)

lg Marc

Neu ergänzt am 11.06.2014 um 21:29 Uhr