was kann ich mit staatswissenschaften beruflich konkret anfangen?

Profil von Moritz

Hi Diana,

Das Studium hört sich für mich intereressant an, ich kann mir aber noch nicht vorstellen, wie eine berufliche Tätigkeit konkret aussieht. Kann mir hier jemand weiterhelfen?

2 Antworten

Profil von Diana
Diana
Profil von Campusspezialisten Uni Erfurt
Campusspezialisten Uni Erfurt

Antwort von Diana 03.01.2017 15:26

Hey Moritz, In dem Bereich ist auch relativ offen, in welche Richtung du dich entwickeln möchtest. Denkbar wären staatliche Behörden oder nichtstaatliche Akteure. Auch in politischen Bereichen sind Staatswissenschaftler gefragt. Genauso kannst du für große Unternehmen beratend tätig werden.
Neu ergänzt am 03.01.2017 um 15:26 Uhr

Antwort von Campusspezialisten Uni Erfurt 04.01.2017 12:27

Hallo Moritz,

zunächst unterteilen sich die Staatswissenschaften in drei Studienfächer, plus zwei weitere Fächer, die an der StaWi-Fakultät angesiedelt sind. Wir haben Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, plus Internationale Beziehungen und Management. Man kann jedes dieser Fächer mit einem Fach aus einer anderen Fakultät studieren (als Haupt- oder Nebenfach, wobei es Management nur als Nebenfach gibt), oder mit einer anderen Staatswissenschaft zusammen (dann ist man ein Voll-StaWi), hier gibt es dann einige Regelungen zur Veranstaltungsbelegung.

Du kannst also als "Halb-StaWi" z.B. Kommunikationswissenschaften und Sozialwissenschaften studieren, dann hast du einen etwas anderen Ansatz als z.B. ein "Voll-StaWi" mit Sozialwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften. Hier geht es um die Schwerpunktsetzung.

SoWi ist politikwissenschaftlich orientiert, WiWi beinhaltet BWL und VWL, ReWi natürlich Recht - ist aber meilenweit entfernt von Jura. Internationale Beziehungen ist eine Mischung aus SoWi und WiWi und setzt den Schwerpunkt auf - wie der Name schon sagt - Internationale Beziehungen. Management ist eine Mischung aus den drei Staatswissenschaften, mit einem WiWi-Schwerpunkt.

Beruflich stehen Dir damit viele Türen offen, wenn Du gut bist. Beratertätigkeiten für NGOs, Regierungen, Konsulate, Parteien oder Unternehmen wären eine Möglichkeit; herkömmliche Arbeit in Unternehmen (im Management, im Controlling, in der Projektarbeit etc.), Forschung an der Uni oder in (Markt-)Forschungsinstituten, aber auch Journalismus ist eine mögliche Richtung. Mit Staatswissenschaften studierst Du ein breites sozialwissenschaftliches Feld, das Dich nicht auf einen speziellen Beruf vorbereitet.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter!
Liebe Grüße,

Hannah

Neu ergänzt am 04.01.2017 um 12:27 Uhr