Wie läuft das Chemiestudium?

Profil von Carina

Hi Anke,

Vielen lieben Dank, du hast meine Motivation ins Leben zurück gerufen! Und dieser Link klingt gut und verführerisch - habe mich ein wenig rein gelesen und habe da ein paar Fragen.
Ersteres wäre, da dies ja anscheinend wie ein Chemiestudium laufen soll, ob es auch gleich schwer ist, oder ob es wirklich mehr ein 'Schnupperprogramm' mit leichterem Spülgang ist. Natürlich klingt etwas Vorarbeit vor dem Studium allgemein nicht schlecht, und wir haben hier leider gerade die Doppel-Abiturjahrgänge, bei denen ich also umsomehr aufpassen muss, dass ich auch tatsächlich eine Chance habe, einen Studienplatz zu kriegen.
Wo wir von Chancen sprechen: Es heißt dort: "Die Zulassung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen. Es stehen 45 Plätze zur Verfügung."
Heißt das, dass es insgesamt 45 Plätze gibt, oder mitlerweile 'nur noch' 45 Plätze vorhanden sind?
Ersteres hieße ja leider, dass ich gar nicht weiß, wie viele sich schon gemeldet haben. Aber versuchen würde ich es trotzdem.
Und meine letzte Frage...wieso kennst du dich zufällig aus? Hast du dieses Programm gemacht und wenn ja, wie war deine Erfahrung damit? :-)
Ich wäre wirklich froh, wenn du mir nochmal helfen würdest.
Alles Liebe,
Adina.

1 Antwort

Profil von Anke
Anke

Antwort von Anke 11.06.2014 21:29

Hey Adina,

als erstes kann ich dir noch einmal einen weiteren Link empfehlen, das ist eine realistische Beschreibung der Sommerschule aus der Sicht von ehemaligen Sommerschülern (http://fs-chemie.upb.de/index.php?page=sommerschule). Auch ich bin ehemalige Sommerschülerin (2010) und habe den Text mitgestaltet. Es war auf jeden Fall eine anstrengende Zeit und du hast damit nicht automatisch ein ganzes Semester gespart sondern muss die anderen Semester etwas mehr machen, damit das klappt. Aber der große Vorteil ist, dass du -ohne Zeit zu verlieren- ein realistisches Bild vom Chemiestudium bekommst und falls du merkst, dass es nicht das richtige ist, kannst du nach der Sommerschule einfach etwas anderes studieren. Ich habe während der Sommerschule meine besten Freunde hier kennen gelernt, weil es eine einzigartige Atmosphäre ist. Das möchte ich nicht missen;)
Also du hast Recht, es gibt insgesamt 45 Plätze, wer sich früh bewirbt, dessen Chancen steigen. Auch wenn du dein Abizeugniss noch nicht hast, kannst du dich aber trotzdem schon bewerben und es im Zweifelfall einfach nachsenden. Die Sommerschule 2013 wurde grade erst veröffentlich, sodass noch keine Bewerbungen eingegangen sind. Es wurden viele Schulen im Umkreis, aber auch in ganz Deutschland angeschrieben. Es wäre also nicht schlecht, wenn du dich bei Interesse zeitnah anmelden würdest. Erfahrungsgemäß nahm das Interesse an diesem Programm innerhalb der letzten Jahre immer weiter ab, sodass es im letzten Jahr nur noch ca. 15 Studierende waren, aber mit dem doppelten Abiturjahrgang wissen auch wir nicht, was uns erwartet. Von daher nichts wie los;)
Finanziell ist es so, dass falls du hier weiter studierst, keine Kosten auf dich zukommen. Falls du die Uni wechelst werden immer obligatorisch 100 € für Chemikalien, Betreuung etc. gefordert. Falls du noch weitere Fragen hast, meld dich einfach:)

Neu ergänzt am 11.06.2014 um 21:29 Uhr