Soziologie und Kriminologie

Profil von Pauline

Hi Campusspezialisten Uni Erfurt,

Hallo, Ich mache dieses Jahr mein Abitur und dank Corona sieht es so aus, als würde ich relativ bald nach meinem Abschluss anfangen zu studieren, stellt sich nur die Frage was und welche Berufsaussichten ich mit meinen Interessen haben werde. Da meine Abiturnote zu schlecht für ein Psychologie Studium ist (und ich nicht ins Ausland will), dachte ich an Soziologie oder Sozialwissenschaften als Bachelor. Danach würde ich gerne als Master in die Kriminologie gehen. Was würde da besser passen? Sozialwissenschaften oder Soziologie? Und was kann ich dann berufliches machen und wie sieht der Markt dazu aus? (Habe in einem Forum gelesen, dass es fast keinen geben soll, aber das kann ich mir schlecht vorstellen). Viele Grüße Pauline

4 Antworten

Profil von Campusspezialisten Uni Erfurt
Campusspezialisten Uni Erfurt
Profil von Universität Erfurt
Universität Erfurt
Profil von Campusspezialisten Universität Rostock
Campusspezialisten Universität Rostock
Profil von Simon
Simon

Antwort von Campusspezialisten Uni Erfurt 12.11.2020 22:45

Hallo Pauline,

das sind doch gute Gedanken über die Aussichten für deinen persönlichen Bildungsweg!

An der Universität Erfurt brauchst du dich nicht für eines der beiden (Sozialwissenschaften und Soziologie) entscheiden.

In der Haupt- und die Nebenstudienrichtung Sozialwissenschaften werden gesellschaftliche Ordnungen, Institutionen und Organisationen behandelt. Die Sozialwissenschaften rücken die Frage ins Zentrum, wie politische und soziale Handlungszusammenhänge erzeugt, reproduziert und verändert werden.Bei der Erforschung dieser Zusammenhänge betonen sie den historischen, internationalen und kulturellen Vergleich. Die starke Profilierung der Methodenausbildung vermittelt zudem die Bedeutung der Sozialforschung als Wissenschaft sowie Kenntnisse in den Methoden der angewandten Sozialforschung.

Direkte Auskünfte und weitere Informationen erhälst du auch vom Fakultätsrat Stawi (Studierende der Staatswissenschaften) unter stawi2b@uni-erfurt.de oder von der Studienfachberatung bei (apl.) Prof. Dr. Thumfart ba-sozialwissenschaften@uni-erfurt.de.

Für weitere Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung oder leiten dich an die entsprechenden Ansprechpartner*innen weiter.

Viele Grüße!

i.A. Ricardo

Campusspezialisten - Uni Erfurt

Neu ergänzt am 12.11.2020 um 22:45 Uhr

Nachfrage von Pauline 12.11.2020 22:52

Vielen Dank für diese Antwort! Ich werde die Universität Erfurt definitiv in Betracht ziehen, jedoch würde ich gerne etwas mehr zur Kriminologie wissen. Zum Beispiel, wie meine Berufschanchen mit einem Bachelor in Soziologie und einem Master in Kriminologie aussehen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Pauline Gauglitz

Neu ergänzt am 12.11.2020 um 22:52 Uhr

Antwort von Campusspezialisten Uni Erfurt 12.11.2020 23:05

Da kann ich dir die Seite Unicheck empfehlen: Schau mal: https://unicheck.unicum.de/kriminologie-studieren

An unserer Universität kannst du folgende Master-Studiengänge anschließen. Vielleicht ist ja auch was Interessantes für dich dabei:

Beste Grüße

i.A. Ricardo (CS Uni Erfurt)

Neu ergänzt am 12.11.2020 um 23:05 Uhr

Antwort von Universität Erfurt 17.11.2020 15:27

Hallo Pauline,

am besten wendest du dich direkt an die Studienberatung der Staatswissenschaftlichen Fakultät und tauschst dich mit den Studierenden z.B. im Fachschaftsrat aus.

https://www.uni-erfurt.de/staatswissenschaftliche-fakultaet/fakultaet/ansprechpartnerinnen/faecheruebergreifende-studienberatung

https://www.uni-erfurt.de/staatswissenschaftliche-fakultaet/studium/im-studium/fachschaftsrat

Viel Erfolg und beste Grüße! Anja Traute

Neu ergänzt am 17.11.2020 um 15:27 Uhr

Antwort von Campusspezialisten Universität Rostock 19.11.2020 14:53

Moin Pauline,

Soziologie studierst du bei uns im Zweifach Bachelor (du benötigst also ein zweites Fach) und wenn du es als Erstfach studierst, kannst du anschließend den Ein-Fach Master machen (dann benötigst du kein zweites Fach). Eine Übersicht aller Zweifach Bachlor und wie sie im Erst und Zweitfach kombiniert werden können findest du hier: https://www.uni-rostock.de/studium/studienangebot/sprach-geisteswissenschaften/

Sozialwissesnchaften ergänzt die Soziologie durch Volkswirtschaftslehre und Demographie (letzteres ist ein besonderer schwerpunkt an der Uni Rostock) und wird als Ein-Fach Bachelor mit passenden Ein-Fach Mastern studiert.

Inwiefern dich diese Studiengänge auf dein gewünschtes Berufsfeld vorbereiten kann ich dir nicht sagen. Dafür müsste ich wissen, welche Qualifikationen deine Potentiellen Arbeitgeber erwarten. Wenn du dies weist, können die Module mit ihren Qualifikationszielen aus den beiden Studiengängen mit den Anforderungen verglichen werden.

Es wäre am sinnvollsten, wenn du dich direkt mit den Studienfachberatern der jeweiligen Studiengänge in Verbindung setzt. Du findest sie unter diesem Link über den Reiter "Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät" https://www.uni-rostock.de/studium/referenzenpool/studienfachberatung/ Diese haben i.d.R. auch einen Überblick darüber, wo ihre Absolventen arbeiten und können daher mehr zu den berufsaussichten sagen.

Mit freundlichen Grüßen

Tom Röder

i.A.

„Auf nach Rostock“

Universität Rostock | Allgemeine Studienberatung & Careers Service

Team Campusspezilisten

Parkstraße 6, Raum 125 | 18057 Rostock

Mail: aufnachrostock@uni-rostock.de

Web: https://www.uni-rostock.de/studium/studienorientierung/studienberatung0/

Instagram: https://www.instagram.com/studiereninrostock/

Neu ergänzt am 19.11.2020 um 14:53 Uhr

Antwort von Simon 04.12.2020 09:08

Hi Pauline,

was genau sind denn deine Interessen?

Ehrlicherweise kenne ich mich nicht sehr gut mit dem Bereich Kriminologie aus und kenne entsprechend die Voraussetzungen schlecht.

Heutzutage ist man generell flexibler, nach dem Studium auch in Berufe einzusteigen, die auf den ersten Blick wenig mit dem Studium zu tun haben. Daher würde ich mir auch keine zu großen Sorgen machen, dass du deine berufliche Auswahl zu sehr einschränkst wenn du dich nun für den einen oder anderen Studiengang entscheidest.

Viele Grüße,

Simon

Neu ergänzt am 04.12.2020 um 09:08 Uhr