Was macht man so in Linguistik und welche Chancen hat man danach?

Profil von Carina

Hi Alina,

Ich habe gerade mein Abitur gemacht und überlege nun, deutsche Sprache und Literatur zu studieren, wobei mich vor allem die Linguistik interessiert.
Kannst du mir etwas zu deinen Berufsplänen mit diesem Fach oder dem FAch allgemein erzählen?

1 Antwort

Profil von Alina
Alina

Antwort von Alina 11.06.2014 21:29

Hallo Rebecca,
erst mal herzlichen Glückwunsch zum Abitur!


Ich kann dir gerne etwas zum Fach "Deutsche Sprache und Literatur" erzählen. Vorab aber schon mal die Info: Linguistik ist ein eigener Studiengang, zu dem ich dir jetzt keine konkreten Infos geben kann. In folgenden Link findest du allerdings das Modulhandbuch. Das gibt es zu jedem Studiengang und da steht alles kurz beschrieben, das man während des Studiums machen muss. Ein Modulhandbuch oder Studienordnung hat jede Uni für jedes Fach.


http://philtypo3.uni-koeln.de/fileadmin/philfak/lehre_studium/bachelor/modulhandbuecher/linguistik_phonetik.pdf

Ein Blick hinein, lohnt sich sicher, wenn dich das interessiert ;-)

Jetzt zur Deutschen Sprache und Literatur oder auch Germanistik an der Uni Köln: Generell ist das Fach in drei Themenkomplexe aufgeteilt: Sprachwissenschaft, Ältere deutsche Literatur und Neuere Deutsche Literatur.


In den ersten Semestern belegt man zunächst festgelegte Einführungsseminare, in denen man die Grundkompetenzen vermittelt bekommt, dann erst kommen Seminare und Vorlesungen mit thematischen Schwerpunkten.


In der Sprachwissenschaft wird die Linguistik zwar auch angeschnitten und es werden auch Seminare angeboten, es bezieht sich jedoch eher auf Grammatik oder Kurse wie „Sprachentwicklung bei Kindern“, „Sprachpolitik“, etc. Hauptsächlich aber lernt man Grammatik und Satzanalyse.
In der älteren deutschen Literatur beschäftigt man sich mit der Literatur des Mittelalters, also Heldenepik, Minnesang, etc. und lernt auch Mittelhochdeutsch zu lesen und zu übersetzen. Das klingt langweiliger als es ist ;-)


Die neuere deutsche Literatur ist eigentlich das, was man so aus dem Deutschunterricht kennt. Von Goethe über Brecht bis Grass ist alles dabei. Die Seminare sind z.B. nach Themen sortiert wie z.B. „Kriminalfallgeschichten in der deutschen Literatur“ oder nach Autoren. Es gibt viele Seminare zu eher klassischen Autoren, aber auch viel Modernes.

In den ersten 3-4 Semestern macht man alles und danach entscheidet man sich für zwei Schwerpunkte, die man dann weiter machen kann.

Zu den Berufsmöglichkeiten kann ich nur sagen, dass Germanistik für sehr viele Dinge ein tolles Grundlagenstudium ist. Besonders natürlich für den Bereich Journalismus/ PR / Werbung in den ich mich mit Praktika und Nebenjobs gerade hereinarbeite. Aber man kann auch in Museen arbeiten (mit einem Nebenfach wie Politik, Geschichte, Kunst, etc.; als Wissenschaftlicher Mitarbeiter), man kann in der Forschung bleiben, z.B. an einer Uni, am Goethe-Institut, etc.


Was mit Germanistik auch wunderbar funktioniert sind Verlage aller Art (Buch, Film, Musik, etc.) oder Kulturministerium, o.Ä.
Der akademische Bachelor befähigt nicht Deutschlehrer zu werden, allerdings ist es möglich damit in der Erwachsenenbildung zu arbeiten, also z.B. Deutsch als Fremdsprache für Erwachsene an der VHS zu unterrichten, etc.


Was man mit einem Germanistik Bachelor am Ende macht, hängt sehr stark von den eigenen Interessen ab und auch von dem Zweitfach, das man wählt. Da würde ich immer empfehlen etwas zu wählen, was dich thematisch auch interessiert. Wenn du zum Beispiel gerne in einem Museum arbeiten möchtest, würde sich Kunst oder Geschichte oder Biologie anbieten.


Aber gerade das Verlagswesen und die Medienwelt sind da sehr offen und begrüßen es eher, wenn man etwas studiert hat, das einen interessiert und vor allem Inhalte studiert hat. Das technische Handwerkszeug lernt man nach dem Studium im Volontariat (und im Idealfall auch vorher schon durch Nebenjobs und Praktika).
Die Unis bieten in der Regel aber auch immer viele Kurse zum Thema „Germanistik und Beruf“ o.Ä. an.
So, das ist jetzt doch relativ lang geworden ;-) ich hoffe, ich hab dich nicht erschlagen. Wenn noch etwas unklar ist oder du doch noch eine Frage hast, schreib mir ruhig nochmal ;-).


Anbei noch der Link zum Modulhandbuch Deutsch:
http://phil-fak.uni-koeln.de/fileadmin/phil-fak/lehre_studium/bachelor/modulhandbuecher/deutsche_sprache_und_literatur.pdf

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Alina

Neu ergänzt am 11.06.2014 um 21:29 Uhr