Latein + X, das ist hier die Frage

Profil von Bastian

Hi fsr klaphiro,

Ich hab grad das Abi hinter mir und überlege also jetzt, was ich damit anfangen soll. Schon seit einigen Jahren steht für mich fest, dass ich Lehramt studieren möchte.

Leider stellt sich immer wieder die Frage, welches Fach ich als Kombination dazu nehmen soll. Mathe fällt für mich flach (steh ich nicht dahinter, weils mich nicht interessiert), Psychologie wäre generell eine Möglichkeit, Geschichte weiß ich nicht (mich interessiert eben dann die römische Geschichte und mehr nicht), oder Französisch (mein Favorit, aber schlechte Anstellungschancen).

Irgendwelche Tipps? Ist es überhaupt noch sinnvoll, Lehrer zu werden oder kriegt man das im Studium schon mit, dass man eh auf der Straße sitzt, wie's immer in den Zeitungen steht?

Danke für deine Antwort im Voraus,

Grüße Bastian Wagner

1 Antwort

Profil von fsr klaphiro
fsr klaphiro

Antwort von fsr klaphiro 02.12.2014 21:03

Hallo Bastian,

natürlich sind auch wir nicht allwissend, aber die Anstellungschancen sind gut für Lehrämter.

Der demografische Wandel lässt in den nächsten Jahren noch so viele Lehrer ausscheiden, sodass genug gebraucht werden.

Ausserdem finden viele Lehrämter noch andere Anstellungen.

Lehramt Latein ist in Leipzji gern gewählt. Auch die Kombi Spanisch/ Latein ist stark nachgefragt.

In leipzig werden sehr viele Lehramtsfächer angeboten > Politik, Wirtschaftspädagogik, Altgriechisch, tschechisch, polnisch, russisch,,Spanisch, Französisch, Englisch, bald auch deutsch als Fremdsprache, Deutsch, Sport, Bio, Chemie, Physik.

Wieso so studierst du nicht einfach nur Lateinische Philologie?

Neu ergänzt am 02.12.2014 um 21:03 Uhr