Mathematikkentnisse

Profil von alina

Hi Ex-User,

Wie wichtig sind die Mathekentnisse ?

7 Antworten

Profil von Ex-User
Ex-User
Profil von Sascha Schwarz
Sascha Schwarz
Profil von Patrick
Patrick
Profil von Hanna
Hanna
Profil von Caroline
Caroline
Profil von Laura
Laura
Profil von Esther
Esther

Antwort von Ex-User 29.12.2014 13:29

Hallo Alina,

man sollte in Mathe schon einigermaßen einen Durchblick haben bzw. bereit sein sich in den neuen Stoff einzuarbeiten. Ich will nicht leugnen, dass der Statistik Teil im Psychologiestudium für viele schwer und nicht so spannend ist. Aber mit der richtigen Lerngruppe oder Nachhilfe bekommt man das schon hin.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Liebe Grüße,

Lara

Neu ergänzt am 29.12.2014 um 13:29 Uhr

Antwort von Sascha Schwarz 29.12.2014 13:49

Besondere Mathekenntnisse braucht man nicht. Viel wichtiger ist, dass man beim Anblick einer Formel keine Panik bekommt. Hilfreich sind Kenntnisse in Wahrscheinlichkeitstheorie, lineare Algebra und evtl. etwas Matrizenrechnung.

Neu ergänzt am 29.12.2014 um 13:49 Uhr

Antwort von Patrick 29.12.2014 15:14

Hallo Alina,

du musst kein großer Mathekönner sein, um das Studium durch zustehen ;) Wichtig sind allerdings Kenntnisse im Bereich Statistik. Es gibt aber viel Literatur zu dem Thema, die Helfen kann. Alternativ sind auch Lerngruppen sehr gut! Im besten Fall, einfach mit ein paar Komilitonen zusammensetzen und von Anfang an am Ball bleiben ;)

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

LG

Patrick

Neu ergänzt am 29.12.2014 um 15:14 Uhr

Antwort von Hanna 29.12.2014 18:36

Hallo Alina,

da in jedem Psychologiestudium - leider ;) - auch immer Statistik vorkommt, muss man sich schon ein bisschen mit Mathe befassen, was in der Schule auch nicht wirklich mein Lieblingsfach war. Man macht aber komplett andere Themen als in der Schule, sodass man keine besonderen Vorkenntnisse braucht. Ich fand, es ging recht schnell sich einzuarbeiten und mit den Aufgaben zurechtzukommen. Es gibt auch genug Tutorien, in denen man älteren Studenten Fragen stellen kann und die einem alles nochmal langsam erklären. Statistik hat man im Bachelor in Frankfurt auch nur die ersten beiden Semester, wenn man sich da also durchgebissen hat, hat man schon einiges geschafft :)

Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute mit dem Studium. Falls dir noch eine Frage einfällt, kannst du dich gerne melden!
Liebe Grüße,

Hanna

Neu ergänzt am 29.12.2014 um 18:36 Uhr

Antwort von Caroline 30.12.2014 19:45

Hallo Alina,

im Studium hast du mehrere Semester lang Statistik. Das heißt, dass du auf jeden Fall Mathe im weitesten Sinne oft begegnen wirst. Du brauchst aber wenige Vorkenntnisse, d.h. dir wird im Studium in der Regel alles beigebracht. Das kriegt man hin!

Viele Grüße,

Caroline

Neu ergänzt am 30.12.2014 um 19:45 Uhr

Antwort von Laura 05.01.2015 14:32

Hey Alina,

also grundlegende Dinge und Hintergrundwissen sollte man natürlich schon haben. Aber du musst keine 15 Punkte-Schülerin sein. Statistik ist auf jeden Fall machbar, wenn man sich viel mit beschäftigt. Ich habe Freundinnen, die in der Schule echt Probleme hatten mit Mathe und durch Statistik gekommen sind. Also keine Sorge ;)

Viele Grüße

Laura

Neu ergänzt am 05.01.2015 um 14:32 Uhr

Antwort von Esther 13.01.2015 19:59

Hallo Alina,

für das Psychologiestudium sind Mathematikkenntnisse nicht so unwichtig, aber man sollte sich auf keinen Fall deshalb abschrecken lassen! Je nach Uni kommt doch Einiges an Statistik dazu im Studium, aber das hat wenig mit Mathe aus der Schule zu tun, also kriegt jeder eine neue Chance sozusagen ;). Ich selbst war nicht gut in Mathe in der Schule, mit Statistik in Psychologie habe ich auch immer gekämpft, aber es hinbekommen. Wenn man sich da etwas reinhängt, geht das auf jeden Fall!
Viel Erfolg und liebe Grüße

Esther

Neu ergänzt am 13.01.2015 um 19:59 Uhr